Veröffentlicht in Das Buch

1) Manche Menschen werden krank

Dabei gibt es kein »warum ich«, »womit hab ich das verdient«, oder »was hab ich verbrochen«. Kein warum, wieso, weshalb, weil es einfach passiert.

Genauso einfach sagte mir ein Arzt, als ich 19 Jahre alt war:
»Mit Ihren Nierenwerten stimmt etwas nicht.«
Das war vor über 30 Jahren.

Ich traf mal einen Mann, der war so 80 Jahre alt. Der sagte:
»Womit habe ich verdient, dass ich jetzt so leiden muss.«
Ich habe ihn gefragt:
»Hast du dich dafür bedankt, dass du so lange gesund warst?«

Ich lüge nicht, wenn ich sage, dass ich diese ganzen ›W-Fragen‹ nie gedacht habe. Na ja, wenn ich so zurückblicke, hab ich, was das angeht gar nicht gedacht. Was die Sache nicht besser macht, oder leichter. Erträglicher?

Ich glaube fast, dass mich das ›nicht Denken‹ oder ›Vergessen‹ so lange am Leben gehalten hat.
Wie zu vergessen, wie die Schmerzen waren, weil danach eine bessere Zeit kam, mit weniger Schmerz. Ob nun psychisch oder physisch. Bevor es wieder schlimmer wird.
Bevor es vielleicht ganz abscheulich wird. Ohne bessere Zeiten …

Davor habe ich Angst. Oder einfach so zu sterben, und in eine unendliche Einsamkeit zu fallen.
Davor hab ich auch Angst.

Als der Arzt mir erzählte, dass meine Nierenwerte nicht so gut sind, war das okay. Was solls, dann sind sie halt nicht so gut.

Er schickte mich ins Krankenhaus. Das war nicht gerade schön, aber irgendwie auch okay. Meine Bettnachbarin war sehr nett, und ich erinnere mich, dass ich gut drauf war.

Dass etwas nicht stimmt, oder irgendwas …

Na ja, ich bin ins Bad gegangen, als meine Eltern gerade zu Besuch waren. Da hab ich gehört, dass sie meine Nachbarin gefragt haben, ob ich immer so drauf bin, oder nur, weil sie da sind.

Das hätte mir schon seltsam vorkommen sollen. Ich denke, sie wussten da bereits mehr als ich. Mehr als ich in den nächsten ein – oder zwei Jahren erfahren sollte, weil sie dachten, es wäre besser für mich.

EIN FEHLER!

Klar hab ich mich nicht so besonders dafür interessiert. Aber ich war 19 Jahre alt und hatte das Recht, dass ich über ALLES genau aufgeklärt wurde.

Aber erst mal zurück zum Krankenhaus.
An das Nächste, an das ich mich erinnere, war …

Mit Tag(s) versehen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s