Veröffentlicht in AKTUELL

Endlich geimpft

Die Corona-Impfung

Es ist Sonntag und Zeit für die „AKTUELLE WOCHE“

Unser Dialysearzt hatte von Anfang an versucht, dass wir in der Dialysestation geimpft werden.
Damit hatte er kein Glück.

Obwohl wir alle der Meinung waren, dass wir Patienten extrem gefährdet sind, wurde die Impfung nicht genehmigt.
Am Anfang waren wir Priorität 3. Das wurde aber wegen einem Vorfall in einer anderen Dialysepraxis irgendwo in Deutschland geändert auf Priorität 2. Da hatten sich alle Patienten gegenseitig angesteckt.
Man hatte danach wohl festgestellt, dass wir ja nicht einfach zu Hause bleiben konnten.

Ich hatte mich zwar im Internet angemeldet, war aber froh, dass bei uns an der Dialyse seit April auch geimpft wurde.

Ich muss zugeben, dass ich schon sehr nervös war und das Ganze dann doch mit einer gewissen Angst verbunden war.

Die erste Frage, die jeder bei uns stellte war:
“Welcher Impfstoff ist es?“
Und ganz ehrlich, bei Astra Zeneka hätte ich dann doch lieber noch gewartet.
Obwohl ich glaube, dass das auch ein guter Stoff ist, habe ich im Vorfeld einfach zu viel gehört und gelesen. Wer weiß schon, ob man nicht zu diesen seltenen Fällen gehört und mit starken Nebenwirkungen kämpfen müsste.
Zum Glück gab es bei uns Biontech.

Angst vor Nebenwirkungen
hatte ich, und ein bisschen habe ich es schon gespürt.

Die Spritzte tat fast nicht weh. Nur ein leichter Druck durch die Flüssigkeit. Aber das ist so wenig, dass es auch gleich wieder vorbei war. Nach der ersten Impfung war ich am nächsten Tag sehr müde und „knatschig“ das war es aber auch schon.
Einige meiner Kollegen bekamen nach der zweiten Impfung Fieber und Grippesymptome. Deshalb war ich wieder sehr nervös und ängstlich.
Aber ich hatte Glück und war nur für einen Tag müde und der Arm tat mir etwas weh..

Jetzt habe ich es hinter mir und bin wirklich froh.
Ich glaube, dass es bei uns in der Familie keinen einzigen Corona-Fall gab und auch an der Dialysestation nur 2 Mal einen Verdacht, der sich nicht bestätigte, ist ein kleines Wunder.

Das Leben hat mich wieder, und ich freue mich darauf.
Ganz besonders, dass ich meine Freunde und Familie wieder sehen kann. ganz ohne Bildschirm zwischen uns.

Auf jeden Fall finde ich es gut, dass es keine Impfpflicht gibt.
Das muss schon jeder für sich selbst entscheiden.