Veröffentlicht in AKTUELL

Freche Gans


Wenn man viel fotografiert, dann sammeln sich auch unzählige Bilder auf dem Computer.

Diese Woche habe ich angefangen, ein bisschen zu sortieren.
Dabei habe ich wieder die Bilder der frechen Gans gefunden, und möchte sie Euch heute mal zeigen.

Die Kleine hat mich so fasziniert, da musste ich natürlich bleiben und fotografieren.

An der Kamera knabbern

Gut, dass ich meine gerade in den Händen hielt

Ups …

war ich das etwa?

Finger …

ob ich da mal knabbern darf?

Am Ende bekam ich noch ein Foto, das ich perfekt malen konnte

Weitere gemalte Vogelbilder findest Du auf www.RobbyD.de

Veröffentlicht in AKTUELL

Endlich geimpft

Die Corona-Impfung

Es ist Sonntag und Zeit für die „AKTUELLE WOCHE“

Unser Dialysearzt hatte von Anfang an versucht, dass wir in der Dialysestation geimpft werden.
Damit hatte er kein Glück.

Obwohl wir alle der Meinung waren, dass wir Patienten extrem gefährdet sind, wurde die Impfung nicht genehmigt.
Am Anfang waren wir Priorität 3. Das wurde aber wegen einem Vorfall in einer anderen Dialysepraxis irgendwo in Deutschland geändert auf Priorität 2. Da hatten sich alle Patienten gegenseitig angesteckt.
Man hatte danach wohl festgestellt, dass wir ja nicht einfach zu Hause bleiben konnten.

Ich hatte mich zwar im Internet angemeldet, war aber froh, dass bei uns an der Dialyse seit April auch geimpft wurde.

Ich muss zugeben, dass ich schon sehr nervös war und das Ganze dann doch mit einer gewissen Angst verbunden war.

Die erste Frage, die jeder bei uns stellte war:
“Welcher Impfstoff ist es?“
Und ganz ehrlich, bei Astra Zeneka hätte ich dann doch lieber noch gewartet.
Obwohl ich glaube, dass das auch ein guter Stoff ist, habe ich im Vorfeld einfach zu viel gehört und gelesen. Wer weiß schon, ob man nicht zu diesen seltenen Fällen gehört und mit starken Nebenwirkungen kämpfen müsste.
Zum Glück gab es bei uns Biontech.

Angst vor Nebenwirkungen
hatte ich, und ein bisschen habe ich es schon gespürt.

Die Spritzte tat fast nicht weh. Nur ein leichter Druck durch die Flüssigkeit. Aber das ist so wenig, dass es auch gleich wieder vorbei war. Nach der ersten Impfung war ich am nächsten Tag sehr müde und „knatschig“ das war es aber auch schon.
Einige meiner Kollegen bekamen nach der zweiten Impfung Fieber und Grippesymptome. Deshalb war ich wieder sehr nervös und ängstlich.
Aber ich hatte Glück und war nur für einen Tag müde und der Arm tat mir etwas weh..

Jetzt habe ich es hinter mir und bin wirklich froh.
Ich glaube, dass es bei uns in der Familie keinen einzigen Corona-Fall gab und auch an der Dialysestation nur 2 Mal einen Verdacht, der sich nicht bestätigte, ist ein kleines Wunder.

Das Leben hat mich wieder, und ich freue mich darauf.
Ganz besonders, dass ich meine Freunde und Familie wieder sehen kann. ganz ohne Bildschirm zwischen uns.

Auf jeden Fall finde ich es gut, dass es keine Impfpflicht gibt.
Das muss schon jeder für sich selbst entscheiden.

Veröffentlicht in AKTUELL

Das Tagebuch.


GedankenGefühleEreignisse

War meine Woche interessant?
Wie oft hast Du gedacht, dass in Deinem Leben nicht viel passiert?
Es vielleicht sogar langweilig ist?
Dass Dich der Alltagstrott voll im Griff hat?

Genau so ging es mir auch, bis ich einen kleinen, einfachen Tip bekommen habe:
EIN TAGEBUCH

Aber halt! Ist das nicht eher was für Teenager?
Bevor Du jetzt denkst, dass das Ganze mit mega viel Arbeit verbunden ist und Du dazu schlicht keinen Nerv hast …

Genau das ist es nämlich, was ich Augen verdrehend dachte und diesen Vorschlag schon im ersten Moment so gar nicht ernst genommen habe.
Ich konnte mir nicht vorstellen, mich jeden Abend hinzusetzen und ellenlange Texte zu verfassen von Tagen an denen eh nicht viel passiert. Und darum ging es auch nicht.

Jeden Tag ein Wort

Die meisten von uns haben einen Terminkalender.
In Papierform oder einfach nur auf dem Handy oder Computer.
Ich persönlich bevorzuge mein Handy, weil ich es eben immer dabei habe.
Zusätzlich habe ich auch noch eine „Zettelwirtschaft“ an meiner Haustüre. Da ich dort ja immer vorbeikomme, hängen da kleine, handgeschriebene Notizen über Dinge, die ich nicht vergessen darf.

Ein „Tagebuch“ ist nichts Anderes.
Wenn Du sowieso Deinen Planer in der Hand hast, dann überlege kurz, was gestern oder heute passiert ist. Und damit meine ich nicht die Riesen Ereignisse, die Dein Leben verändern könnten. Wenn Du danach jeden Tag suchst, dann wirst Du verzweifeln. Und wahrscheinlich wird es Dir schnell langweilig dabei. Das macht kein Spaß.

Schreibe einfach nur eine kleine Notiz, so wie Du einen Termin eintragen würdest.
Ob es ein kleines Ereignis ist, ein Gefühl, oder ein Gedanke, ist dabei vollkommen egal.
Richtig oder falsch gibt es nicht.

Ich kombiniere gerne mit kleinen Emoji wie:
“Anna getroffen 😀“ oder
“Termin vergessen 😩“
Manchmal steht da einfach nur „Scheiße!“ oder „Cool!“

Und wenn Du dann nach einiger Zeit zurückblickst, dann stellst Du vielleicht fest, dass doch so einiges passiert.

Es sind nicht nur die Riesen Ereignisse oder grandiosen Gefühle und Gedanken, die unser Leben prägen. Ich glaube, dass es die vielen kleinen Dinge sind, wie bei mir in dieser Woche:

  • An Catja gedacht
  • Mit Manuela telefoniert 😀
  • Schmerzen 😭
  • Wann werde ich geimpft?
  • Klavier geübt

Und wenn dann doch mal was großes, bombastisches passiert, dann verdient es vielleicht ja auch ein paar Worte mehr.

Mir hilft mein kleines „Tagebuch“.
Gerade in Zeiten wo ich dachte dass alles schief läuft findet sich immer mal wieder ein kleiner positiver Eintrag, der dann doch wieder Mut macht. Und wenn es nur ein aufmunterndes Lächeln einer Freundin war.

Auch ein Vorteil von einem „Tagebuch“
Ohne diese kleine Notiz wäre alles einfach nur Misst.
Aber so …

Veröffentlicht in AKTUELL

* NEU * AKTUELL

Während es in meinem Buch um bereits erlebtes geht, möchte ich in dieser Kategorie Aktuelles eintragen.

Einmal in der Woche
Gedanken – Gefühle – Ereignisse

Starten möchte ich diese Kategorie mit einer kleinen Umfrage

Vielen Dank für Deine Teilnahme an der kleinen Umfrage.