Veröffentlicht in AKTUELL

Schmerzstufe 0 bis 10

Wenn man mit Schmerzen zu einem Arzt oder eine Klinik geht, wird man immer gefragt:

“Wie stark sind die Schmerzen auf einer Skala von 0-10. Wobei 0 gar kein Schmerz, und 10 unerträglich. Ist“

Und da fängt für mich schon immer das Problem an.
Oft dachte ich, dass ich unerträgliche Schmerzen hatte, wurde aber eines besseren belehrt, als ich feststellen musste, dass es doch noch stärker geht.

Seit ich mit der Polyneuropathie zu kämpfen habe, dachte ich oft, dass ja eigentlich nicht noch mehr kommen kann. Aber klar … Schlimmer geht immer.

Seit ein paar Wochen ist, wie sich jetzt herausstellte, eine Durchblutungsstörung dazu gekommen. Ich wusste das nicht, dachte, dass die Polyneuropathie wieder mal schlimmer geworden ist.

Schmerzstufe 10
gebe ich eigentlich nie an.


Irgendwie möchte ich mir da noch ein bisschen Luft nach oben lassen.
Na ja, vielleicht auch, weil ich nicht wehleidig sein möchte.

Als ich mich diese Woche aber freiwillig Richtung Krankenhaus begeben habe und man mich dort nach der Schmerzstufe erkundigte, war meine Antwort:

“Von 0 bis 10 eine glatte 12!“

Ich hätte auch 15 oder 20 angeben können. Schlimmer kann ich mir Schmerzen beim besten Willen nicht mehr vorstellen.

Ein sehr netter Arzt gab mir eine Schmerzpumpe.
Wirklich eine tolle Sache.


Sobald der Schmerz mehr wird drückt man auf eine Knöpfchen und bekommt eine bestimmte Menge an Schmerzmitteln. Das kann man, wenn nötiger, so alle halbe Stunde wiederholen.

Damit wird das Ganze durchaus erträglich.

Mit dem öffnen der Engstellen sollte die Durchblutungsstörung behoben werden und damit die Schmerzen deutlich zurück gehen.

Das hoffen die Ärzte, und vor allen natürlich ich.

Das Ganze dann am Montag.
Ich bin aufgeregt, aber freue mich auch, dass es besser werden kann.